Guad & gsund beinand 2012

Guad & gsund beinand 2012

Vorträge

Das Kreuzweh kommt vom kranken Darm - der Dünndarm als die innere Wurzel der Gesundheit
Freitag 11. Mai 2012 von 10:30 bis 12.00 Uhr Vortragender: Dr. Felix Berger Die allgemeine Annahme, Rückenschmerzen entstünden nur aus Fehlhaltungen oder falscher Belastung ist so nicht richtig. Entscheidend sind die inneren Vorlasten, die oft über Jahre und Jahrzehnte hinweg die Strukturen des Rückens schädigen. Hauptverursacher dieser Schäden am „Achsenorgan“, wie die Wirbelsäule ganzheitsmedizinisch genannt wird, aber ist das chronisch kranke „Wurzelorgan“ des Menschen, der Verdauungsapparat!
Gesunde Tipps aus Ihrer Apotheke
Freitag 11. Mai 2012 um 12:00 Uhr Vortragende: Mag. Doris Schütz, Apotheke Wieselburg
Gsund bleiben - aber wie
Freitag den 11. Mai um 13 Uhr Vortragender: Dr. Engelbert Zawadil
praktizierender Internist in Persenbeug, Radiodoktor und Psychotherapeut
Investition in die persönliche Qualitätssicherung - Stressmanagement und Burnout Vorsorge
Freitag den 11. Mai 2012 um 14:00 Uhr Vortragender: Ulrike Lackner
SONNENTOR – da wächst die Freude!
Freitag den 11. Mai 2012 um 15:00 Uhr Vortragender: Hannes Gutmann Die Idee, bäuerliche Bio-Spezialitäten direkt vom Bio-Anbauer zu sammeln und unter dem Logo der lachenden Sonne national und international zu vermarkten, war der Ausgangspunkt einer Geschäftsidee, die Johannes Gutmann zu einem erfolgreichen Unternehmer gemacht hat. Unter dem Motto „Leben und leben lassen“ und der Unterstützung der Kreislaufwirtschaft ist SONNENTOR in Österreich mit über 50 Prozent Marktanteil im Biofachhandel zum Marktführer geworden, ebenso in der Schweiz und in Tschechien und gehört in Deutschland zu den Top 3 Unternehmen.
Führung durch die Privatbrauerei
Freitag den 11. Mai um 17 Uhr in der Kartause Gaming mit anschließender Verkostung
Steinzeit, Stress und Folgeschäden – die Urregulationen des Überlebens gelten auch noch heute
Samstag 12. Mai 2012 von 10:30 bis 12:00 Uhr Vortragender: Dr. Felix Berger Es sind unsere inneren grundlegenden Regulationen seit der Steinzeit nicht wesentlich verändert. Im Vordergrund steht nach wie vor die Lebenserhaltung. Das arbeitsteilige Leben in der Gruppe, in der Sippe, im Stamm war und ist eben sicherer als ein ständig bedrohtes Einzeldasein in der Wildnis; ausgestoßen werden ist immer noch ein furchtbarer Schrecken!
Gesunde Tipps aus Ihrer Apotheke
Samstag 12. Mai 2012 um 12:00 Uhr Vortragender: Mag.Peter Krickl, Schutzengel-Apotheke
30 min für DICH, im Licht! ~ Das ultimative AH'a Erlebnis
Samstag 12. Mai 2012 um 13:00 Uhr Vortragender: Ing. Arno Hollerer Eine Reise durch deinen Körper auf allen Ebenen, bis hin zur Mitochondrie ~ das Kraftwerk der Zelle!
Gesund~Glücklich~Frei~SEIN
Einblick in die Arbeit von Energiearbeit
Samstag den 12. Mai 2012 um 14:00 Uhr Vortragende: Margot Hölzl, WKO Fachgruppe Energetiker * wie arbeitet ein Energethiker
* Methodenvielfalt
* wie werde ich Energethiker
Heilwirkung von Kräuter und Gewürzen nach Hildegard von Bingen
Samstag 12. Mai 2012 um 15:00 Uhr Vortragender: Augustin Hönegger Was belastet die Gesundheit des Menschen und was können wir selbst dagegen tun? Hildegard von Bingen beschrieb vor über 800 Jahren wertvolle Naturheilmittel, die ein jeder kennen oder zu Hause haben sollte.
"Die SINN-phonie des Körpers erfahren"
Samstag 12. Mai 2012 um 17:00 Uhr Vortragender: Hans Endmaya
  • Lebens- und Sozialberater
  • Studium der "Reichschen Körperarbeit"
  • Primär- Familienrekonstruktion nach Bert Hellinger
  • Ahstanga Vinyasa- Yoga
  • Gründer des Systems YOGA-Individuell
Workshop und Vortrag "Ganzheitlich gesund-sein"
Sonntag den 13. Mai von 10:30 - 12:30 Uhr Vortragende: Gundl Kutschera und Elisabeth Mitschanek Sind wir in Resonanz, sind wir ganzheitlich gesund und spüren, was unserem Körper gut tut, welche Bewegungen wir gerne tun, welches Essen unser Körper braucht. Wir leben mit Lebensfreude respektvoll, klar und achtsam mit anderen und sind in Verbindung mit unserer Seele. Leben wir Resonanz können wir schnell Entscheidungen treffen, gehen mit Zuversicht in die Zukunft, können andere respektvoll zu ihren Ressourcen führen und verbinden unsere innere Weisheit mit dem gelernten Wissen. Wir leben Balance im Berufs- und Privatleben. Sind wir nicht in Resonanz haben wir Ängste, Depressionen, Schmerzen und reagieren darauf mit Burnout, Krankheiten oder Süchten. Wir fühlen uns sowohl beruflich als auch privat ständig unter Druck, fühlen uns alleingelassen, verlieren unsere Hoffnungen und verärgern unser Umfeld mit ständigen Nörglereien, Respektlosigkeit, Rückzug oder Aggressionen.
Krankheit als Symbol
Sonntag den 13. Mai 2012 um 13:00 Uhr Vortragender: Dr. Rüdiger Dahlke In seinen Vortrag wird Ruediger Dahlke nach 20 Jahren Arbeit mit Krankheitsbilder-Deutungen eine Zusammenschau seiner Sichtweise von Psychosomatik geben und dabei die Umrisse einer neuen Medizin skizzieren, die Ihre Schwerpunkte in Vorbeugung und Eigenverantwortung hat.
Gesunde Tipps aus Ihrer Apotheke
Sonntag 13. Mai 2012 um 15:00 Uhr Vortragender: Mag. Jungwirth-Weinberger, Apotheke Purgstall
Schluss mit Schmutz und Schleim und Schlacken – das Bindegewebe ist leider immer noch das Aschenbrödel unter den Geweben
Sonntag 13. Mai 2012 von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Vortragender: Dr. Felix Berger "Die Schleime aber sitzen zum großen Teil zwischen der Haut und dem Fleisch und sind dem Menschen besonders nachteilig" sagte Hildegard von Bingen, die das offenbar visionär gesehen hat.

Zwischen der Haut und dem "Fleisch" befindet sich nämlich das lockere Bindegewebe. Bisher wurde und wird dieses den ganzen Körper durchziehende ausgedehnteste Organ des Menschen als medizinisch nebensächlich und nur für Halte- und Stützfunktionen zuständig angesehen. Heute aber wird es in ganzheitsmedizinischen Kreisen vielfach auch "Matrix" genannt, weil es die Nahversorgung der organischen Strukturen schlechthin bewirkt und regelt. Es ist letztlich tatsächlich so etwas wie unser „Muttergewebe“.